Eltern und ehrenamtliche Helfer

Stand: September 2016
Die Elternvertretung (Schulelternbeirat) setzt sich aus insgesamt acht Klassenelternbeiräten zusammen, deren Vorsitz (Schulelternbeirat-Vorsitzende) noch vor den Herbstferien neu gewählt wird.

Seit Dezember 2005 gibt es das nach Bedarf (etwa alle sechs bis acht Wochen) stattfindende Info-Treffen zwischen Schulelternbeirat und Schulleitung. Daran nehmen teil: Die Schulleiterin und/ oder die stellvertretende Schulleitung, aus den Klassen je einer der drei Elternvertreter. Ziel ist es für mehr Infomationsfluss zu sorgen und gemeinsame Projekte mehr "von Mensch zu Mensch" anzustoßen.

Insgesamt ist ein Großteil unserer Möglichkeiten auf das Engagement vieler Eltern und auch Großeltern zurückzuführen. Sie bringen zahlreiche eigene Ideen mit ein und unterstützen die Schule, wo immer Hilfe gebraucht wird (z.B. beim Schulfrühstück, bei Planung und Durchführung von Festen, Ausflügen, Klassenfahrten usw.).

Ehrenamtlich wirkt seit 16 Jahren zudem Herr Wiehe täglich zwei Stunden tatkräftig mit. (siehe auch Zeitungsartikel unter "Presse".)
Seit 10/ 11 engangiert sich Herr Baumgarten als Schulmediator und zur Unterstützung in Deutsch und Mathematik.
Seit 14/ 14 sind zudem Frau Stolz-Baumgarten und Frau Brunken ehrenamtlich z.B. zum Lesen, zur Einmaleinsabfrage o.ä. eingesetzt.
Seit 11/ 12 unterrichtet Frau Steensen Englisch in den Klassen 1 und 2. Sie pausiert zur Zeit aus gesundheitlichen Gründen.

Die OGS wird ebenfalls von mehreren Personen aus dem Ort ehrenamtlich unterstützt: Frau Brunken, Frau Stolz-Baumgarten, Herr Remecki, Herr Schulze.




Herr Wiehe übt mit einem Schüler das Lesen.