Allgemeines

Name: Grundschule Bordelum
Adresse: An der Schule 2, 2 58 52 Bordelum
Tel.: 0 46 71/ 10 10 (AB)
Fax: 0 46 71/ 94 26 05
e-mail: grundschule.bordelum@schule.landsh.de
Homepage: www.gs-bordelum.de
Schulleitung: Frau Jacoby (ehemals Sönksen)
Schulträger: seit 2010: Schulverband Mittleres Nordfriesland, Sitz: Amt Mittleres Nordfriesland in Bredstedt, Schulverbandsvorsteher: Herr Dr. Techow
Zuständige Schulbehörde: Schulamt des Kreises Nordfriesland, Husum (Schulrätin: Frau Finger)
Büro: montags von 08:00 bis 10:00 Uhr und mittwochs von 08:00 bis 12:00 Uhr, Sekretärin: Frau Magnussen






Architektur, Raumsituation, Ausstattung

Das 1954/ 55 errichtete, einstöckige Gebäude umfasst eine große Eingangshalle, von deren zwei Fluren fünf große Klassenzimmer, ein Gruppen-, ein Werk-, ein Medienraum, ein Kopier- und ein Computerraum, ein Lehrerzimmer, Schüler- und Lehrertoiletten abgehen. Es gibt einen Keller und einen Dachboden.
Zum Schulgelände gehört ein Turnhallengebäude, das sich gleich nebenan befindet und einen Dorfgemeinschaftsraum mit Küche beinhaltet (auch für schulische Zwecke nutzbar). Die Außensportanlage bildet eine Grünfläche, aber ohne Tartanbahn.
Die Schule besitzt neben dem teils geteerten, teils grünen Schulhof zudem einen Schulteich und ein Schulgehölz. Ein öffentliches beheiztes Freibad befindet sich in fünf Minuten Gehweg-Entfernung und kann vormittags schulisch genutzt werden. Ein weiterer Schulwald steht für unterrichtliche Erkundungen in etwa 1,5 km Entfernung bereit. (Dieser wurde von der „Schutzgemeinschaft Deutscher Wald“ angepflanzt, deren Vertreter, Herr Ziriakus, ermöglichte der Schule ebenfalls mehrere Begrünungsaktionen).

Die Klassenzimmer können durch eine Außenjalousie komplett verdunkelt werden.

Die Räumlichkeiten werden außerschulisch z.B. von Vereinen oder als Wahllokale genutzt.

Neben dem Standard-Inventar wie z.B. der Lehrerhandbücherei (Lehr- und Lernmittel), Overheadprojektoren, internetfähigen Computern, Kopierer etc. ist die Schule zusätzlich mit einer kleinen Schülerbücherei, einem Brennofen und zahlreichen Tierpräparaten ausgestattet.


Schülerbeförderung

Etwa die Hälfte der Schüler sind Fahrschüler, die einen zwischen 2 bis 10 Kilometer langen Schulweg haben. Die Beförderungskosten übernehmen zu einem Drittel der Schulträger (Gemeinde) und zu zwei Dritteln der Kreis. Die Beförderung selbst wird über den Öffentlichen-Personen-Nahverkehr ÖPNV/ Fa. Thors Reisen (ehemals JoZa), Leck geregelt.


Kurze Geschichte der Schule

Das Gebäude der Schule wurde von 1954 bis 1955 gebaut und am 26.10.1955 offiziell als „Zentralschule“ eingeweiht, in ihr gingen die einklassigen Schulen von Büttjebüll, Sterdebüll und Bordelum auf.
1958 richtete man nach dem Erwerb des benachbarten Feldes den Sportplatz her.
1972 wurde die Turnhalle erbaut.
Die „Grundschule Bordelum“ trägt ihren Namen seit 1975 und ist seitdem eine reine Grundschule. 1976 wurde auch die Dörpumer Schule mit der Bordelumer zusammengelegt.
Schulleiter: Herr Feddersen (1955-1960)
Herr Lemke (1960)
Herr Bern (1961-1976)
Herr Kähler (1977)
Herr Carstens (1977-1980)
Herr Wickel (1981-2001)
Frau Sönksen bzw. Jacoby (seit 2001)